Podcast: Donauwellen

Die „Donauwellen“ rücken Zentral- und Südosteuropa in den Mittelpunkt.

Podcast-Gastgeber Florian Kührer-Wielach spricht mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Kultur und Zivil­gesellschaft über Vergangen­heit, Gegenwart und Zukunft des Donau-Karpaten-Raums. Menschen, Themen und Bücher rund um das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München (IKGS) werden vorgestellt.

Podcast

Mobilization through Sport ‒ A New Volume in Focus

von IKGS München

Enikő Dácz discusses the newest issue of the Yearbook “Danubiana Carpathica” titled “Movement – Organization – Ideology. Mobilization through Sport in Southeast Europe in the 19th and 20th Centuries” with volume editors Angela Ilić and Tobias Weger. They explain why they decided to include several English contributions in the book and why they even wrote a separate introduction in English, what some of the most surprising discoveries in the process were, and what sets this volume apart from many other publications on sports in Southeast Europe.

Podcast

Sportliche Mobilisierung in Südosteuropa – ein Werkstattgespräch

von IKGS München

Donauwellen-Host Florian Kührer-Wielach spricht mit Angela Ilić und Tobias Weger, den Herausgebern des Jahrbuchs „Danubiana Carpathica“ zum Thema „Bewegung – Organisation – Ideologie. Sportliche Mobilisierung in Südosteuropa im 19. und 20. Jahrhundert“. Sie erläutern, weshalb es sich lohnt, sich noch intensiver als bisher mit der Sportgeschichte Südosteuropas zu befassen, die als eine Art Lackmuspapier für soziale, politische, nationale, ethnische und sogar konfessionelle Entwicklungen im Donau-Karpaten-Raum gesehen werden kann. Und weshalb es dabei nicht nur um Fußball geht… Weitere Informationen zum Band und zur Reihe „Danubiana Carpathica“: https://www.ikgs.de/danubiana

Podcast

Bundesfreiwilligendienst im IKGS

von IKGS München

Tobias Weger, Bundesfreiwilligendienst-Betreuer im IKGS, lässt mit „Bufdie“ Daniel Stadtmüller sein Freiwilligenjahr im IKGS Revue passieren.

Podcast

Franz Hodjak: ,,Im Ballsaal des Universums“

von IKGS München

Podcast-Host Florian Kührer-Wielach spricht mit der Literaturwissenschaftlerin Dr. Enikő Dácz über Franz Hodjaks soeben bei danube books (Ulm) erschienenen Lyrikband „Im Ballsaal des Universums“. Die Herausgeberin des Buches verrät im Gespräch nicht nur, warum Sie die poetische Herangehensweise Hodjaks so schätzt, sondern liest auch drei ihrer liebsten Gedichte aus dem Band selbst vor. „Im Ballsaal des Universums“ erscheint im Rahmen einer Kooperation von danube books und dem IKGS München.

Podcast

Runder Tisch: Humanities im Krieg – Zwischen Haltung und Zurückhaltung 

von IKGS München

Wie finden humanitäres Engagement und Humanities zusammen, ohne sich einen „Bias“ vorwerfen lassen zu müssen? Ein Round Table-Gespräch mit Fanziska Davies, Judith Kohlenberger, Oxana Matiychuk und Philipp Ther.

Podcast

Kulturhauptstadt Temeswar 2023: Bücher, Bilder, Banatica  

von IKGS München

Im Gespräch mit seinen Kolleginnen und Kollegen Konrad Gündisch, Tobias Weger, Enikő Dácz und Angela Ilić stellt Podcast-Host Florian Kührer-Wielach die Angebote und Aktivitäten des IKGS rund um die Kulturhauptstadt 2023 Temeswar/Timișoara vor.

Podcast

Der Tod des Poetologen – zum literarischen Erbe Richard Wagners

von IKGS München

Podcast-Gastgeber Florian Kührer-Wielach spricht mit der Literaturwissenschaftlerin und Wagner-Spezialistin Dr. Christina Rossi über das literarische Erbe des im März 2023 verstorbenen, aus dem Banat stammenden Schriftstellers Richard Wagner. Was macht Wagner zum „Poetologen“? Wie ist sein breites Oeuvre im Kontext der deutschen Literatur zu verorten?

Podcast

Wo die Hunde in drei Sprachen bellen – Die Autorin Ioana Pârvulescu im Gespräch

von IKGS München

Ioana Pârvulescu gibt Einblicke in ihre mehrsprachige Kindheit in Kronstadt/Brașov/Brassó, spricht über die Perspektiven auf die „große“ Geschichte sowie die „kleinen“ Geschichten, ihre Schreibstrategien und die Zusammenarbeit mit dem Übersetzer Georg Aescht, der den Roman „Inocenții“ (Die Unschuldigen) ins Deutsche übertragen hat. Eine Rezension zum Buch ist in der aktuellen Ausgabe der Spiegelungen zu lesen.

Podcast

Die Deutschen und ihr Siebenbürgen – Ein Generationengespräch

von IKGS München

Die in Hamburg lebende Kinderbuchautorin Karin Gündisch, die Chefredakteurin der Hermannstädter Zeitung Beatrice Ungar und die Leiterin der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Bayern Nadine Konnerth-Stanila sprechen über ihre Perspektiven auf und aus Siebenbürgen. Ein Austausch zwischen drei mit der Region Siebenbürgen und den Siebenbürger Sachsen verbundenen Frauen aus verschiedenen Generationen und Lebenswelten, moderiert von Donauwellen-Gastgeber Florian Kührer-Wielach. Aufzeichnung des Podiumsgesprächs „Die Deutschen und ihr Siebenbürgen“ vom 9.11.2022 im Adalbert-Stifter-Saal im Sudetendeutschen Haus in München, das im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Deutsche Identitäten in Mittel- und Südosteuropa“ stattfand.

Podcast

Online-Kinderbuchausstellung „Graue Zeiten – Bunte Seiten“ – Werkstattgespräch mit der Kuratorin

von IKGS München

In dieser Folge spricht Podcast-Host Florian Kührer-Wielach mit der Kuratorin Birgit Fernengel über Idee, Hintergründe und Konzept zur virtuellen Ausstellung „Graue Zeiten – Bunte Seiten. Deutschsprachige Kinder- und Jugendbücher im sozialistischen Rumänien“. Das sozialistische Rumänien hatte eine für den „Ostblock“ einmalige liberale Minderheitenpolitik betrieben, sodass in den Jahren 1944–1989 rund 1.300 Buchtitel für Kinder und Jugendliche in deutscher Sprache erscheinen konnten. Die Ausstellung zeigt eine repräsentative Auswahl davon und beschreibt die Umstände, unter denen deutschsprachige Bücher in Rumänien erscheinen konnten.

Podcast

,,Einfach mal anfangen“ – Nachhaltigkeit im Kultur- und Wissenschaftsbetrieb

von IKGS München

Seit vergangenem Jahr arbeitet das IKGS an seiner Nachhaltigkeit. Wie das geht? Darüber spricht in dieser Folge Podcast-Host Florian Kührer-Wielach mit den beiden Gründerinnen von EcoEmbassy, Christina von Frankenberg und Stefanie Höpler. Die beiden haben sich auf die Beratung von Unternehmen und Einrichtungen auf dem Weg zu einem ökologisch sinnvollen – und damit auch effizienteren – Arbeitsleben spezialisiert und begleiten auch das IKGS in diesem Prozess.

Podcast

Kulturhauptstädte in Südosteuropa: Rijeka, Novi Sad, Timișoara

von IKGS München

Die Hafenstadt Rijeka/Fiume (Kroatien) fungierte coronabedingt gleich zwei Jahre lang als Europäische Kulturhauptstadt (2020 und 2021). In diesem Jahr trägt Novi Sad/Neusatz (Serbien) diesen Titel, 2023 dann Timișoara/Temeswar in Rumänien. Podcast-Host Florian Kührer-Wielach spricht mit Angela Ilić (IKGS) über die Besonderheiten dieser drei Städte, die kulturellen Aktivitäten im Rahmen der Kulturhaupstadtjahre sowie über die Angebote des IKGS und seines Partnernetzwerks, um diese drei Städte besser kennenzulernen.